Grüngelblich bis Strohgelb. Die Sauvignonrebe bevorzugt luftige Hänge wie die Kurtatscher Lagen zwischen 400 und 600 Höhenmetern. Auf den tiefgründigen, teilweise stark mit Schotter durchzogenen Böden entsteht ein filigraner Sauvignon-Typ, der im Gaumen ausgewogen und saftig wirkt. Die lebhafte, nie erlahmende Säure gibt dem Körper einen scharfen Umriss.
... weiterlesen

Herkunft

Südtirol

2022
Sauvignon DOC 0,75 Liter
Kurtatsch

10,99 €
14,65 € pro 1 l
inkl. 19% USt. , zzgl. Versand
Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers: 11,95 €
(Sie sparen 8.03%, also 0,96 €)
Voraussichtlich verfügbar ab: 01.05.2024 (Vorbestellung möglich)

Lieferstatus: Jetzt vorbestellen

Lieferzeit: 19 - 21 Werktage

Stk
Grüngelblich bis Strohgelb. Die Sauvignonrebe bevorzugt luftige Hänge wie die Kurtatscher Lagen zwischen 400 und 600 Höhenmetern. Auf den tiefgründigen, teilweise stark mit Schotter durchzogenen Böden entsteht ein filigraner Sauvignon-Typ, der im Gaumen ausgewogen und saftig wirkt. Die lebhafte, nie erlahmende Säure gibt dem Körper einen scharfen Umriss.
... weiterlesen
10,99 € *
14,65 € pro 1 l
inkl. 19% USt. , zzgl. Versand

Beschreibung

Grüngelblich bis Strohgelb. Die Sauvignonrebe bevorzugt luftige Hänge wie die Kurtatscher Lagen zwischen 400 und 600 Höhenmetern. Auf den tiefgründigen, teilweise stark mit Schotter durchzogenen Böden entsteht ein filigraner Sauvignon-Typ, der im Gaumen ausgewogen und saftig wirkt. Die lebhafte, nie erlahmende Säure gibt dem Körper einen scharfen Umriss.
Hersteller Cantina KURTATSCH, Strada del Vino 23, 39040 Cortaccia (Bozen), Italien
Hinweis enthält Sulfite
Hersteller: Kurtatsch
Kategorie: Weißwein
Artikelnummer: 10225
GTIN: 8000861750191
Alkoholgehalt‍: 13,0% Vol.
Land‍: Italien
Region‍: Südtirol
Jahrgang‍: 2022
Rebsorte‍: Sauvignon Blanc
Inhalt‍: 0,75 l

Bewertungen

1

5 Sterne
0
4 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit!:

3 von 5 Eine meiner Lieblingsweine

im vergleich zum Jahrgang 2019 und 2020, war ich ein wenig enttäuscht, er schmeckt herber und ist nicht so vollmundig. Lassen wir den wein mal ein Jahr liegen, vielleicht ist er noch zu jung und braucht seine Zeit.

., 03.10.2023
Einträge insgesamt: 1

Kunden kauften dazu folgende Artikel: